0209 169 - 6666 Zentrale Rufnummer Mo. bis Fr. 10 - 16 Uhr

© Telefónica/Fernanda Vilela

 

Miteinander digital im Austausch

 

Von Mitte November bis Ende Januar haben Gelsenkirchener*innen im Alter von 60 bis 90 Jahren mit gro√üer Freude an der Tabletaktion vom Generationennetz teilgenommen. Unterst√ľtzt wurde diese durch Telefonica und die Stiftung Digitale Chancen, welche die benutzerfreundlichen Ger√§te sowie eine internetf√§hige Karte zur Verf√ľgung gestellt haben.

Die durchweg positive Resonanz auf die w√∂chentlichen Austauschrunden hat dazu beigetragen, dass diese auch √ľber die Tabletaktion hinaus fortgef√ľhrt werden. Erfreulicherweise wird dieses Angebot von vielen bekannten, aber auch neuen Gesichtern in Anspruch genommen.

Wenn Sie √ľber ein eigenes Ger√§t verf√ľgen, mit dem Sie an den Gespr√§chsrunden teilnehmen m√∂chten, k√∂nnen Sie sich f√ľr weitere Informationen gerne an die Mitarbeitenden wenden. Sie sind √ľber die zentrale Rufnummer 0209 169-6666 zu erreichen.

Das Senio(h)rentelefon – Unser Angebot in Corona-Zeiten

 

Gerade in der Zeit, in der soziale Kontakte reduziert werden und man sich gegenseitig nicht mehr besuchen kann, ist es wichtig, alternative Wege zu finden. Daher bietet das Generationennetz die Möglichkeit sich ein Ohr zu leihen.

Sie f√ľhlen sich einsam? Sie wollen mit anderen Menschen reden? Sie w√ľnschen oder brauchen Rat und Hilfe?

Dann finden sie auf dieser Postkarte¬†die Seniorenvertreterinnen/ Nachbarschaftsstifter des Generationennetz Gelsenkirchen e.V., die f√ľr Sie t√§glich telefonisch erreichbar sind.

Au√üerdem ist das Generationennetz weiterhin unter der Servicenummer 0209-169 6666 (Mo. bis Fr. 10 bis 16 Uhr) f√ľr Sie da.

 

Tablet-Spender*innen gesucht

 

Gerade in den Zeiten, wo soziale Kontakte nicht mehr selbstverst√§ndlich sind und nur unter Einhaltung von Hygieneregeln erm√∂glicht werden k√∂nnen, ist es wichtig alleinstehenden √§lteren Menschen sowie pflegenden Angeh√∂rigen von Menschen mit Demenz zu helfen. F√ľr sie sind der pers√∂nliche Kontakt und die Entlastung in der Pflegesituation von entscheidender Bedeutung, diese Krise gut zu √ľberstehen.

Das Generationennetz Gelsenkirchen e.V., die Alzheimer Gesellschaft Gelsenkirchen und die Fachstelle Demenz des Caritasverbandes in der Stadt Gelsenkirchen m√∂chten diesen Menschen im Rahmen des Projektes ‚ÄěTablet gegen Einsamkeit und Isolation‚Äú helfen. Dazu sollen Tablets an die pflegenden Angeh√∂rigen und alleinlebenden √Ąlteren weitergegeben werden, um Entlastungen zu schaffen und Videokommunikation zu erm√∂glichen.

Sie, als Gelsenkirchenerin oder Gelsenkirchener, haben die M√∂glichkeit mitzuwirken und Tablets, die Sie nicht mehr ben√∂tigen, zu spenden. Das vollst√§ndige Anschreiben und die Kontaktm√∂glichkeiten f√ľr die Tablet-Spende finden Sie hier. Bitte beachten Sie zudem die im Anschreiben aufgef√ľhrten Kriterien f√ľr die Spende.